Bundeskanzlei (Admin)

  1. Das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF hat am 15. Juli 2019 Anhang 7 der Verordnung über Massnahmen gegenüber Syrien angepasst. Dabei werden 18 natürliche Personen und fünf Entitäten neu in den Anhang aufgenommen. Gleichzeitig werden die Einträge von acht natürlichen Personen und einer Entität angepasst. Die Massnahmen treten am 17. Juli 2019 um 18:00 Uhr in Kraft.
  2. Verordnung des BLV über Massnahmen gegen die Verschleppung der Afrikanischen Schweinepest im Verkehr mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Island und Norwegen. Änderung vom 16. Juli (AS 2019 2197) Diese Verordnung tritt am 18. Juli 2019 in Kraft. ---------- Verordnung über Massnahmen gegenüber Syrien. Änderung vom 15. Juli 2019 (AS 2019 2201) Diese Verordnung tritt am 17. Juli 2019 um 18 Uhr in Kraft.
  3. Die Wettbewerbskommission (WEKO) schliesst mit der Bucher Landtechnik AG, Niederweningen ZH, eine einvernehmliche Regelung ab und büsst das Unternehmen mit rund CHF 150‘000.-. Bucher Landtechnik hat mit ihren Händlern beim Vertrieb von Traktorersatzteilen unzulässige absolute Gebietsschutzabreden getroffen und damit Importe behindert.
  4. Die Liste der gemeldeten Versorgungsengpässe bei Arzneimitteln wurde aktualisiert (Verordnung über die Meldestelle für lebenswichtige Humanarzneimittel, SR 531.215.32).
  5. Coop hat das Kantonale Laboratorium Basel sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) darüber informiert, dass das Produkt Karma Hummus Muhammara nicht deklarierte Walnüsse sowie Gluten enthält. Das BLV empfiehlt Personen, die allergisch auf Walnüsse reagieren und/oder an einer Glutenunverträglichkeit leiden, das betroffene Produkt nicht zu konsumieren. Coop hat das Produkt umgehend vom Markt genommen und einen Rückruf gestartet.
  6. Goldgelbe Vergilbung, Kurzknotigkeit, Schwarzholzkrankheit, Xyllela – diese schwer erkennbaren Krankheiten der Rebe können einen Weinberg komplett zerstören und stehen daher im Fokus zahlreicher Forschungsarbeiten. Der 3. Band der Buchreihe LA VIGNE (nur auf Französisch) taucht ein in die Welt der Viren, Bakterien und Phytoplasmen, die die Rebe angreifen und gegen die nur prophylaktische Massnahmen wirken.
  7. Biofilme sind enorm widerstandsfähige Ansammlungen von Keimen, die besonders in Spitälern zum Problem werden können. Wie ein einziges grosses Lebewesen breiten sie sich auf Wunden aus oder besiedeln Implantate und Medizinprodukte. Biomedizinische Materialien mit neuartigen Oberflächen sollen den Krankheitserregern Einhalt gebieten.
  8. Ein neuer Schlussbericht ist auf der Website der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST verfügbar.
  9. Gemäss der CO2-Statistik des Bundesamts für Umwelt BAFU blieben die CO2- Emissionen aus Treibstoffen (Benzin und Diesel) im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr unverändert. Dies trotz zunehmendem Einsatz von Biotreibstoffen und Elektromobilität. Der Grund für die Stagnation ist die wachsende Verkehrsleistung. Die Emissionen aus Brennstoffen (Öl und Gas) sind hingegen 2018 witterungsbereinigt weiter gesunken; um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Abnahme ist grösstenteils auf die bessere Energieeffizienz von Gebäuden und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen zurückzuführen.
  10. Mit insgesamt 5,2 Millionen Kubikmetern wurde 2018 11% mehr Holz geerntet als im Jahr zuvor. Der deutliche Anstieg ist vor allem auf den starken Borkenkäferbefall, bedingt durch Sommertrockenheit und die Folgeschäden der Winterstürme von Anfang 2018, zurückzuführen. Damit wurden in der Schweiz erstmals seit 2011 wieder mehr als 5 Millionen Kubikmeter Holz geerntet. Dies geht aus der Forststatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) sowie dem forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) hervor.
  11. Der Jahresbericht 2018 der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle ist auf der Webseite der SUST verfügbar. Er legt Rechenschaft über die Tätigkeit der SUST ab und vermittelt Ihnen einen Einblick in die Arbeiten der SUST im vergangenen Jahr. Durch die objektiven, unabhängigen und vorurteilslosen Untersuchungen von sicherheitsrelevanten Ereignissen leistet die SUST einen wertvollen Beitrag an die Sicherheit im öffentlichen Verkehr, der Luftfahrt und der Seeschifffahrt. Im Berichtsjahr prägte der Absturz des Oldtimer-Flugzeuges Junkers Ju 52 vom 4. August 2018 am Piz Segnas die Arbeit der SUST stark. Lesen Sie mehr zu den in diesem Zusammenhang sowie allen weiteren im Jahr 2018 ausgegebenen Sicherheitsempfehlungen und -hinweisen im vorliegenden Bericht. Wir wünschen Ihnen eine informative und interessante Lektüre. Freundliche Grüsse Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST
  12. Der Jahresbericht 2018 der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle ist auf der Webseite der SUST verfügbar. Er legt Rechenschaft über die Tätigkeit der SUST ab und vermittelt Ihnen einen Einblick in die Arbeiten der SUST im vergangenen Jahr. Durch die objektiven, unabhängigen und vorurteilslosen Untersuchungen von sicherheitsrelevanten Ereignissen leistet die SUST einen wertvollen Beitrag an die Sicherheit im öffentlichen Verkehr, der Luftfahrt und der Seeschifffahrt. Im Berichtsjahr prägte der Absturz des Oldtimer-Flugzeuges Junkers Ju 52 vom 4. August 2018 am Piz Segnas die Arbeit der SUST stark. Lesen Sie mehr zu den in diesem Zusammenhang sowie allen weiteren im Jahr 2018 ausgegebenen Sicherheitsempfehlungen und -hinweisen im vorliegenden Bericht. Wir wünschen Ihnen eine informative und interessante Lektüre. Freundliche Grüsse Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST
  13. Im bündnerischen Calancatal entsteht der erste Regionale Naturpark in der italienischsprachigen Schweiz. Das BAFU unterstützt den Kanton Graubünden und die beteiligten Gemeinden mit Finanzhilfen bei der Errichtung des Parks. Zudem hat das BAFU dem Regionalen Naturpark Thal und dem Naturerlebnispark «Wildnispark Zürich Sihlwald» ab 2020 für weitere 10 Jahre das Parklabel verliehen.
  14. Die Ausgabe Nr. 28 des Bundesblattes steht ab 16. Juli 2019 um 8:00 Uhr zur Verfügung.
  15. Die Listen der gemeldeten Versorgungsengpässe bei Arzneimitteln sowie Impfstoffen wurden aktualisiert (Verordnung über die Meldestelle für lebenswichtige Humanarzneimittel, SR 531.215.32).
  16. Die Ausgabe Nr. 62 der Amtlichen Sammlung steht ab 16. Juli 2019 um 8:00 Uhr zur Verfügung.
  17. BAKOM-Neuigkeiten, die Sie interessieren könnten: Zwischen dem 01.07.2019 und 14.07.2019 publizierte Artikel.
  18. Am 15. Juli 2019 hat die interdepartementale Koordinationsgruppe zur Bekämpfung der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung (KGGT) ihren Bericht über Korruption als Geldwäschereivortat publiziert. Der Bericht kommt zum Schluss, dass in der Schweiz ein erhöhtes Geldwäschereirisiko aus internationaler Korruption existiert. Im Bericht wird jedoch auch betont, dass die Schweiz Gesetzesbestimmungen und administrativen Massnahmen, die zur Eindämmung dieses Risikos nötig sind, erlassen hat und bereits erste Revisionen zur weiteren Verbesserung dieses Dispositivs unternimmt.
  19. Die neuste Ausgabe des BAG-Bulletin ist im PDF-Format publiziert. Diese Woche mit den folgenden Themen: - Meldungen Infektionskrankheiten - Sentinella-Statistik - Bericht zur Grippesaison 2018/19 - Spezialitätenliste - Rezeptsperrung
  20. Frank Liebisch ist der Nachfolger von Walter Richner bei Agroscope. Ab 1. September 2019 ist er der neue Gruppenleiter Gewässerschutz und Stoffflüsse am Standort Reckenholz.
Zum Seitenanfang